Sie sind mit Ihrem Partner unterwegs ins Restaurant, die Vorfreude auf den gemeinsamen Abend, auf das gute Abendessen ist groß. Sie haben schon vor Wochen Ihren Lieblingstisch reserviert, damit ja alles perfekt wird!

Als Sie das Restaurant betreten, sitzen bereits Leute an „Ihrem Tisch“ und der Oberkellner beteuert, dass er von Ihnen keine Reservierung vorliegen habe….

Wie reagieren Sie ?

Reagieren Sie sauer, ja sogar wütend und der Abend ist für Sie gelaufen ?

Oder bitten Sie den Oberkellner um einen anderen freien Tisch und die Angelegenheit ist für Sie erledigt ?

Mit welcher Reaktion werden Sie wohl diesen Abend noch genießen können?

Mit welcher Reaktion werden Sie besser Situationen und Herausforderungen Ihres Lebens meistern?

Und last but not least: Welche Reaktion wird wohl das glücklichere Leben kreieren?


Gelassenheit bedeutet

dass Sie in Ihrer inneren Ruhe gut verankert sind, so gut wie nichts kann Sie aus dieser Ruhe bringen! Machen Sie sich klar, dass sich Aufregung nicht lohnt, denn nur in einem entspannten, gelassenen Zustand behalten Sie die Übersicht und können besonnen in „Ihre Lösung“ gehen….


Machen Sie sich klar, dass es immer Ihre Entscheidung ist, wie Sie auf jede Situation in Ihrem Leben reagieren !


„WENN SIE JEDE SITUATION BEHANDELN, ALS GINGE ES UM LEBEN ODER TOD,

DANN WERDEN SIE VIELE TODE STERBEN !“


Übung:

Suchen Sie sich einen ruhigen Ort und legen Sie sich flach auf ein Bett (Boden, Massageliege etc.). Richten Sie Ihren Fokus bewusst auf Ihre Atmung und versuchen Sie diese zu beruhigen (so beruhigen Sie Ihren Körper und Ihre Gehirntätigkeit).

Halten Sie Ihre Augen geschlossen und atmen Sie 2 Sekunden tief ein und 4-6 Sekunden aus. Konzentrieren Sie sich nur auf Ihren Atem. Beobachten Sie sich dabei, wie Sie einatmen und ausatmen. Beobachten Sie, wie sich Ihre Bauchdecke beim Einatmen hebt und beim Ausatmen wieder senkt. Fahren Sie mit dem 2. Schritt erst fort, wenn Sie sich deutlich entspannter fühlen als zu Beginn!

Wenn Gedanken ihre Entspannung stören stellen Sie sich vor, diese Gedanken sind Wolken. Lassen Sie diese Wolken langsam weiter ziehen. Schenken Sie den Wolken keine weitere Beachtung. Wenn immer wieder „störende“ Gedanken auftauchen dann benennen Sie sie kurz mit einer sogenannten Überschrift:

Ein Beispiel: Während Sie sich auf Ihren Atem konzentrieren möchten kommt immer wieder der Gedanke an das Restaurant und die missglückte Tischreservierung. Dann geben Sie diesen Gedanken (=der Wolke) die Überschrift „RESTAURANT“ und lassen Sie sie ziehen! (Sie können sich ja später mit dieser Wolke/diesem Gedanken beschäftigen…)

Schritt 2:

Sprechen Sie im Geist folgenden Satz:

„Ich bin vollkommen ruhig und entspannt, absolut nichts kann mich aus meiner inneren Ruhe bringen!“

Wiederholen Sie diesen Satz langsam und für sich selbst glaubhaft mindestens 8-10x.

„Ich genieße die Entspannung und die Ruhe, die diese Entspannung mit sich bringt!“

Wiederholen Sie auch diesen Satz langsam und für sich selbst glaubhaft mindestens 8-10x.

Wiederholen Sie diese Übung täglich ein Monat lang, Sie werden gar nicht verhindern können, dass sich Gelassenheit in Ihr Leben gesellt!


Ich wünsche Ihnen viel Spass mit Ihrem neuen Lebensgefühl  G E L A S S E N H E I T !

Wenn Sie noch mehr Tipps benötigen, rufen Sie mich an, ich kenne noch viele einfache und wirksame Methoden, damit auch Sie bald rundherum glücklich sind!


Markus Treben

Dipl. Bewusstseinscoach, Fitness- und Persönlichkeitstrainer

Dipl. Lebens- und Sozialberater iAuS

Copyright@Treffpunkt Seele